Eselstall

Der Eselstall ist das zentrale Arbeits- und Therapiefeld für die Betreuten und täglicher Mittelpunkt der Arbeit. Jeden Tag geht eine Gruppe Betreuter mit einem Betreuer in den Eselstall und erledigt die dort anfallenden Arbeiten wie Füttern, Misten, Eselpflege  und Umgebungsarbeiten. Die Esel sind sehr geduldig und gutmütig. Ihre Art wirkt sich heilsam auf die Betreuten aus. Trotzdem erfordern die sensiblen und intelligenten Tiere einen korrekten und fachmännischen Umgang, der erlernt werden muss. Mit der Verrichtung der täglichen Arbeiten lassen sich Ausdauer, Genauigkeit, Geschicklichkeit und Sensibilität trainieren. Im Eselstall kann jeder Betreute nach seinen individuellen Möglichkeiten sinnvoll beschäftigt werden. Regelmässig gehen Gruppen Betreuter mit den Eseln laufen. Zusätzlich werden Eseltrekkings für externe Gruppen angeboten. Diese sind ein wichtiger Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit und bieten anderen Institutionen oder Privaten die Gelegenheit, an der Arbeit mit den Eseln teilnehmen zu können.